Enthaarungscreme im Intimbereich?

Enthaarungscreme Intimbereich
It Enthaarungscreme für den Intimbereich geeignet? Und kann man den Intimbereich mit Enthaarungscreme enthaaren? Diese Frage stellen sich Männer und Frauen, die möglicherweise bereits Erfahrung mit einer solchen Enthaarungscreme gemacht haben und diese als schmerzlose Alternative dem Rasieren oder Epilieren vorziehen. Eigentlich ist die Enthaarungscreme nicht für Intimzone und Genitalbereich geeignet – grundsätzlich aber in keinem Fall etwas für die empfindlichen Schleimhäute. Auch warnen einige Hersteller sogar mit einem Aufdruck auf den Produkten vor einem Einsatz, der über die Anwendung auf Armen, Beinen oder Brust hinaus geht. Dies begründet der Wirkstoff Thioglycol, welcher einerseits die Haare aus der Haut löst, andererseits aber auch in Einzelfällen Hautreaktionen hervorrufen kann. Vor allem die sensible Haut im Intimbereich ist gerade bei der Frau mitunter überempfindlich.

Enthaarungscreme für den Intimbereich

Enthaarungscreme im Intimbereich
Dennoch gibt es zahlreiche Frauen, welche die Enthaarungscreme auch im Intimbereich erfolgreich anwenden. Im Zweifelsfall ist hier wohl Ausprobieren und vorsichtiges Herantasten angesagt. Dazu sollten Sie vorab unbedingt einen Test machen, ob Sie die spezielle Enthaarungscreme überhaupt vertragen, oder ob Ihre Haut sensibel, oder gar überempfindlich darauf reagiert.
Hierzu tragen Sie die Enthaarungscreme, bevor diese im Intimbereich zur Anwendung kommt, erst einmal vorsichtig in der Ellenbeuge auf. Wenn auch nach 24 Stunden an dieser Stelle keine Irritationen aufgetreten sind, so können Sie vorsichtig und nach eigenem Ermessen die Enthaarungscreme im Intimbereich verstreichen. Vielleicht wenden Sie die Enthaarungscreme an Ihrem Körper auch bereits mit Erfolg an. Dann können Sie sich selbstverständlich ohne einen Sensibilitätstest eventuell direkt an den Intimbereich wagen.

Mit Enthaarungscreme den Intimbereich enthaaren!

Enthaarungscreme Bikinizone
Dabei wird die Creme, oder der Schaum, zunächst an weniger empfindlichen Hautpartien in der Bikinizone aufgetragen. Anfangs kleinflächig, um sich erst einmal von einem möglichen Erfolg zu überzeugen. Jedoch wird man manchmal selbst mit der Enthaarungscreme für den Intimbereich nicht weit kommen. Dies liegt dann wohl an der besonderen Haarstruktur rund um die Genitale, die um einiges stabiler und fester verwurzelt ist. Hier kann sich das Haar im Einzelfall als zu hartnäckig für die entsprechende Enthaarungscreme erweisen. Im Erfolgsfall kann jedoch auch eine größere Fläche mit der Creme bestrichen werden.

Dennoch: Vorsicht mit Enthaarungscreme im Intimbereich

Enthaarungscreme Genitalbereich
Wiederholt ist an dieser Stelle nochmals auf die empfindlichen Schleimhäute hinzuweisen. Einige Frauen behelfen sich auch mit einer Frischhaltefolie oder einer dicken Schicht Vaseline, welche Genitale oder Anus vor direktem Kontakt mit der Creme schützen. Im besten Fall befreit die Enthaarungscreme den Intimbereich für etwa eine Woche von nachwachsenden Haaren. Gelegentlich muss die Anwendung auch häufiger, bis zu zwei Mal in der Woche, wiederholt werden. In jedem Fall hält das Ergebnis mit der Enthaarungscreme im Genitalbereich länger an als es die Trocken- oder Nassrasur tun würde. Dennoch müssen auch hier regelmäßig die Anwendungen wiederholt werden, wenn ein optisch ansprechendes Resultat dauerhaft erwünscht ist. Sollte es zu einer Unverträglichkeitsreaktion kommen oder Hautirritationen auftreten, dann ist in jedem Fall die Salbe unmittelbar zu entfernen und im Intimbereich nicht weiter zu verwenden. Ein Damenrasierer ist in diesem Fall die wahrscheinlich einzige Alternative.