Bikini-Trimmer Test

Rasierer für die Bikinizone: seidig glatte Haut mit unserem Ratgeber

Im Sommer in Bademode am Strand oder bei einem romantischen Date mit dem Partner oder einen Unbekannten wünschen sich viele Frauen eine akkurat rasierte Bikinizone. Lästige Haare sollen zuverlässig entfernt werden und andere Bereiche der Bikinizone möglicherweise auf eine sehr kurze Länge gestutzt sein. Ein beliebtes Mittel dazu ist der Rasierer für die Bikinizone, mit dem sich auch unebene Stellen zuverlässig von Haaren befreien lassen und der schmerzfrei und leicht angewandt wird. Dieser Ratgeber stellt verschiedene Modelle der Bikinizonen Rasierer vor, gibt Tipps zur perfekten Rasur und stellt die Vor- und Nachteile gegenüber.

Welche elektrischen Trimmer für Bikinizonen gibt es?

Viele bekannte Hersteller von Rasierern und Mitteln zur Haarentfernung führen in ihrem Sortiment einen oder mehrere Bikinizonen Rasierer. Grundsätzlich lassen sich verschiedene Arten unterscheiden: der Einwegrasierer, der Nassrasierer und der Bikinizonen Trimmer für eine Haarkürzung.

Besonders häufig greifen Frauen zum Nassrasierer, da eine Rasur der Bikinizone unter der Dusche sehr praktisch ist. Er ist für die mehrfache Verwendung entwickelt und verfügt über einen austauschbaren Klingenaufsatz. Wie viele Klingen in diesem Aufsatz vorhanden sind, unterscheidet sich je nach Modell und Hersteller. Meistens sind es jedoch zwischen zwei und vier Klingen. Der Nassrasierer wird manuell betrieben und ist sehr günstig erhältlich. Praktisch an den meisten Nassrasierern für die Bikinizone ist der ergonomisch geformte Griff für einen sicheren Halt und die einfachere Handhabung.

Einige Frauen verwenden auch Einwegrasierer für die Bikinizone. Diese haben einen fest eingebauten Aufsatz, der sich nicht austauschen lässt. Sind die Klingen nach der Nutzung stumpf, wird das gesamte Gerät entsorgt. Zwar sind Einwegrasierer für Bikinizonen besonders günstig, sie können jedoch nur sehr kurzfristig verwendet werden. Auf Reisen ist diese Variante der Haarentfernung in der Bikinizone möglicherweise praktisch, da das Gerät nicht im Gepäck mitgeführt, sondern vor Ort gekauft, benutzt und entsorgt werden kann. Bei der Überlegung zum alltäglichen Einsatz sollte der Aspekt der Müllvermeidung beachtet werden, die mit einem Mehrwegrasierer deutlich günstiger ausfällt.

Die dritte Variante dient nicht der Haarentfernung, sondern wird zum Kürze der Schamhaare verwendet: der Bikinizonen Trimmer. Er lässt sich auf die gewünschte Schnittlänge einstellen und schneidet alle Haare im angewandten Bereich auf diese Länge. Diese Funktion ist praktisch für Frauen, die ihre Bikinizone nicht komplett rasieren, sondern einen Teil ihrer Schamhaare kurz getrimmt stehen lassen möchten. Solche Trimmer lassen sich bei richtiger Pflege über einen langen Zeitraum verwenden, sind jedoch auch mit einem höheren Kaufpreis als ein Bikinizonen Rasierer verbunden.

Wurden Bikinizonen Rasierer bereits getestet?

Von den bekannten Instituten wie Stiftung Warentest oder Stiftung Ökotest wurden bisher keine Tests von elektrischen Trimmgeräten oder Rasierapparaten für die Bikinizone durchgeführt. Interessierte Frauen können sich jedoch beispielsweise an den Produktbewertungen anderer Käuferinnen orientieren und so einen geeigneten Rasierer für die Bikinizone finden.

Der Bikinizonen Rasierer im Faktencheck: Pro und Contra

Im Vergleich mit anderen Methoden zur Haarentfernung in der Bikinizone wie dem Wachsen, Epilieren und der dauerhaften Haarentfernung durch Laser bieten Bikinizonen Rasierer verschiedene Vor- und Nachteile. Je nach individuellem Anspruch sind sie daher mehr oder weniger gut für die Haarentfernung geeignet.

Vorteile der Rasur der Bikinizone

  • preiswerte Möglichkeit der Haarentfernung in der Bikinizone
  • einfache Handhabung und sauberes Ergebnis
  • vergleichsweise geringe Kosten für Gerät und Klingen
  • klassische Nassrasierer und Bikinizonen Trimmer sind langfristig verwendbar

Nachteile der Rasierer für Bikinizonen

  • die Rasur der Bikinizone ist nur ein kurzfristiges Mittel zur Haarentfernung
  • es können beim Rasieren leichte Reizungen der Haut in der Bikinizone auftreten
  • Einwegrasierer für die Bikinizone stellen eine Belastung für die Umwelt dar

Anwendungstipps: mit dem Bikini-Trimmer zu glatter Haut

Mit einigen Tipps gelingt die Rasur der Bikinizone noch leichter und das Ergebnis ist deutlich sauberer. Glatte, nicht gereizte Haut ist nach der Rasur gerade dann wichtig, wenn es anschließend direkt ins Schwimmbad oder zu einem romantischen Date geht. Als Vorbereitung der Rasur ist ein Peeling hilfreich. Hierbei werden abgestorbene Hautschuppen entfernt und eingewachsene, feine Härchen gelöst.

Danach kann es hilfreich sein, die Bikinizone mit Rasierschaum oder einem Rasiergel einzureiben. Dieses sorgt dafür, dass die Schamhaare leichter vom Rasierer für Bikinizonen erfasst und nah über der Haut abgeschnitten werden. In Bereichen mit eher schlaffer Haut hilft es, während der Rasur die Haut mit der freien Hand anzuspannen. Aufgrund der Empfindlichkeit der Bikinizone ist es sinnvoll, hier den Rasierer mit der Wuchsrichtung der Haare zu führen. Sollte das nicht zu einem sauberen Rasierergebnis führen, kann der Bikinizonen Rasierer ein weiteres Mal entgegen der Wuchsrichtung der Haare über den betreffenden Bereich geführt werden. Nachdem alle Haare entfernt oder auf die gewünschte Länge gekürzt wurden, sollten abgeschnittene Haare und Reste von Rasierschaum gründlich mit Wasser abgespült werden.

Hautpflege nach der Rasur der Bikinizone

Nach einer Bikinizonen Rasur ist es sinnvoll, die Haut zu pflegen. Dazu eignen sich Feuchtigkeitscremes, die die gereizte Haut optimal versorgen. Hierbei sollten Frauen jedoch zu einer besonders schonenden Creme greifen, die für die Anwendung in der Bikinizone geeignet ist. Treten sichtbare Reizungen auf, kann es auch helfen, den Bereich nach der Rasur kurzfristig zu kühlen. Das sorgt für ein Abklingen der Rötung oder Schwellung.

Bikinizonen-Trimmer richtig reinigen

Da Trimmer für die Bikinizone für die mittelfristige Anwendung entwickelt wurden, sollten sie nach der Nutzung gereinigt werden. Die im Klingenkopf verbliebenen Haare lassen sich einfach unter fließendem Wasser ausspülen oder mit einer kleinen Bürste entfernen. Danach ist es wichtig, das Gerät gründlich zu trocknen, um der Bildung von Schimmel vorzubeugen. Sollten die eingesetzten Klingen kein zufriedenstellenden Rasierergebnis mehr liefern, muss der Klingenkopf ausgetauscht werden.

Fazit zum Rasierer für Bikinizonen

Wer sich eine Methode zur schnellen und sauberen Entfernung von Schamhaaren in der Bikinizone wünscht, der ist mit einem speziellen Bikinizonen Rasierer gut beraten. Er ist ein Mittel zur kurzfristigen Haarentfernung und die Prozedur muss je nach individuellem Haarwuchs alle paar Tage wiederholt werden. Vorteilhaft sind die einfache und schmerzfreie Handhabung, der niedrige Preis und die kurze Anwendungsdauer von Rasierern für Bikinizonen.

Letzte Aktualisierung am 3.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API